• Raserei trotz automatischer Kontrolle: Knapp 150.000 Temposünder im Britzer Tunnel geblitzt

Raserei trotz automatischer Kontrolle : Knapp 150.000 Temposünder im Britzer Tunnel geblitzt

Obwohl die Blitzanlagen nun hinreichend bekannt sein dürften, geht die Raserei im Britzer Autobahntunnel mit Rekordzahlen weiter. Auch ein kaum zu fassender Temporekord wurde hier aufgestellt.

von
Der Britzer Tunnel in Neukölln.
Der Britzer Tunnel in Neukölln.Kai-Uwe Heinrich

400-mal blitzt es im Tunnel Britz – pro Tag. Die Ende Mai 2010 installierte Polizeianlage im Tunnel an der Stadtautobahn A100 hat im vergangenen Jahr 148.037-mal ausgelöst. Damit ist die Anlage absoluter Spitzenreiter unter Berlins Blitzanlagen, jeder sechste der 882.000 Temposünder des Jahres 2011 fing sich sein Knöllchen im Tunnel ein. In den gut sieben Betriebsmonaten des Jahres 2010 hatten 135.500 Kraftfahrzeuge den Messblitz ausgelöst.

Das waren 625 Sünder pro Tag. Die fast konstant hohe Zahl verblüfft Polizeipräsidium und Verkehrsexperten, da ein deutlicher Rückgang erwartet worden war, wenn sich der neue Blitzer erst einmal herumgesprochen hat. Auch der schlimmste Temposünder des Jahres 2011 wurde in diesem Tunnel erwischt – mit Tempo 196.

Die Verkehrsverwaltung hatte den Einbau der Technik damals mit der Unfallhäufigkeit begründet. Seit Eröffnung des 1,7 Kilometer langen und kurvigen Tunnels im Jahr 2000 hatte es zahlreiche, teils schwere Unfälle durch Raser gegeben. In der Regel gilt Tempo 80, bei Stau kann das Tempo auf 60 reduziert werden.

Aus Sicherheitsgründen, um Autofahrer nicht zu blenden, ist der Messblitz für das menschliche Auge unsichtbar. Trotz der hohen Trefferquote soll die Zahl der stationären Blitzgeräte nicht erhöht werden, neben dem Britzer Tunnel gibt es nur an vier Straßen automatische Geschwindigkeitsmessgeräte. Rotlichtsünder, die noch durchrasen, obwohl die Ampeln längst umgesprungen ist, werden auch an nur 17 Kreuzungen in Berlin geblitzt.

Autor

22 Kommentare

Neuester Kommentar