Rolltreppe am Anhalter Bahnhof : Juchhu, sie rollt wieder!

Ganze Wälder haben wir abgeholzt, ganze Datenleitungen blockiert, um über die Rolltreppe unseres Vertrauens zu berichten. Nun ist es Zeit für die frohe Kunde: Ja, sie rollt. Und wie!

von
Man beachte besonders: Das freundliche, im Original strahlend blaue Lichtlein rechts. "Fahr mit mir", lädt es samt herzerwärmendem Pfeil ein.
Man beachte besonders: Das freundliche, im Original strahlend blaue Lichtlein rechts. "Fahr mit mir", lädt es samt herzerwärmendem...Foto: Karin Christmann

Neues vom Anhalter Bahnhof: Die redaktionsintern berühmte Rolltreppe vom S-Bahnhof in Richtung Tagesspiegel-Verlagsgebäude rollt wieder. Im Juli 2013 haben wir zum ersten Mal über die Kreuzberger Problemtreppe berichtet (die seitdem, das sei hinzugefügt, nicht durchgehend stillstand). Aus dem August 2013 datiert der nächste Artikel, in jüngster Zeit ging es munter weiter: Termine, neue Termine, falsche Termine, verwirrende Termine. Am Schluss wurde die nicht funktionierende Rolltreppe per Aushang zum defekten Aufzug umdeklariert. Hier und hier ist das Drama in (mehr als) drei Stufen nachzulesen.

Nun endlich gibt es gute Nachrichten: Sie rollt, selig schnurrend, dem Geräusch nach tipptopp in Ordnung und bereit, zehntausende von Stufen zu bewältigen. Im Kreis herum, rum, immer rum. Das Leben als Rolltreppe kann vermutlich eintönig sein. Möge sie dennoch durchhalten.

Happy Birthday Rolltreppe!
Lange Geschichte. Die erste Rolltreppe wurde am 16. Januar 1893 in Betrieb genommen.Alle Bilder anzeigen
1 von 9Foto: Kai-Uwe Heinrich
16.01.2013 11:49Lange Geschichte. Die erste Rolltreppe wurde am 16. Januar 1893 in Betrieb genommen.

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar