S-Bahn Berlin hat ein Problem : Streusplitt bremst Rolltreppen aus

Bei der S-Bahn knirscht's mal wieder - diesmal allerdings bei den Rolltreppen. Denn grobkörniges Streugut lässt sie auf einigen Bahnhöfen stoppen. Komisch: Die BVG hat dieses Problem offenbar nicht.

von
Knirsch, knirsch. Einige Rolltreppen haben Sand im Getriebe. Diese hier am Potsdamer Platz läuft, haben wir selbst am eigenen Leib erfahren - aber die führt ja auch zum Regionalbahnhof.
Knirsch, knirsch. Einige Rolltreppen haben Sand im Getriebe. Diese hier am Potsdamer Platz läuft, haben wir selbst am eigenen Leib...Foto: Kai-Uwe Heinrich

Man steigt, und steigt und steigt. 40 – hohe – Stufen sind zurückzulegen, bis der Bahnsteig der S-Bahn im Bahnhof Friedrichstraße erreicht ist. Über die westliche Rolltreppe, die seit Tagen wieder eine Stehtreppe ist. Vorübergehend war auch die abwärts führende Anlage außer Betrieb, doch diese immerhin lief zumindest am Dienstagmittag wieder. Insgesamt meldete die Bahn am Dienstag auf sieben  Bahnhöfen Rolltreppen „außer Betrieb“ – drei davon allein im Hauptbahnhof.

Durch die „aktuellen Witterungsbedingungen“ fielen derzeit vermehrt Rolltreppen aus, teilte die Bahn auf Anfrage mit. Hauptursache sei augenblicklich „das Eintragen des verwendeten städtischen Streugutes“.

Wie sieht es bei der BVG aus?

Alles steht - defekte Rolltreppen und Aufzüge in Berlin
Nach den Zügen fallen die Rolltreppen aus, wie hier am Bahnhof Friedrichstraße.Weitere Bilder anzeigen
1 von 23Foto: Johannes Schneider
12.01.2011 12:38Nach den Zügen fallen die Rolltreppen aus, wie hier am Bahnhof Friedrichstraße.

Es war vornehmlich am und nach dem 20. Januar verteilt worden, als es das erste Blitzeis und den ersten Schnee dieses Jahres gegeben hatte. Das grobkörnige Streugut, das sich an den Schuhen festsetze, löse ständig einen Kontakt aus, der die Rolltreppe stoppe. Um die Steinchen zu entfernen, müssten die Anlagen teilweise demontiert werden. Die Bahn reinige im Moment aber „in erhöhten Intervallen, um Ausfälle zu vermeiden.“

Happy Birthday Rolltreppe!
Lange Geschichte. Die erste Rolltreppe wurde am 16. Januar 1893 in Betrieb genommen.Alle Bilder anzeigen
1 von 9Foto: Kai-Uwe Heinrich
16.01.2013 11:49Lange Geschichte. Die erste Rolltreppe wurde am 16. Januar 1893 in Betrieb genommen.

Solche Probleme scheint es aber nur bei der Bahn zu geben; die BVG habe dieses Problem nicht, sagte Sprecherin Petra Reetz. Auch bei der BVG waren nach ihren Angaben am Dienstag elf Fahrtreppen außer Betrieb – allerdings nur wegen planmäßigen Wartungsarbeiten, sagte Reetz. Andere Ausfälle gebe es derzeit nicht.

Der Splitt auf den Straßen und Gehwegen ist zum großen Teil auch bereits entfernt. Er werde im Rahmen des normalen Reinigungszyklus aufgenommen, sagte der Sprecher der Stadtreinigung BSR, Sebastian Harnisch. Je nach Reinigungsklasse sind die Männer in Orange bis zu zehn Mal in der Woche unterwegs, um Fahrbahnen und Gehwege zu säubern. Mindestens ein Mal innerhalb von sieben Tagen kommen sie aber auch in der untersten Reinigungsklasse, für die sie noch zuständig sind. Dabei nehmen sie auch das von Hauseigentümern auf den Gehwegen gestreute Gut mit.

12 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben