• Schlägerei im Gericht in Berlin: Mitglieder von Familienclans verletzen Justiz-Wachtmeister

Schlägerei im Gericht in Berlin : Mitglieder von Familienclans verletzen Justiz-Wachtmeister

Im Berliner Landgericht sind Mitglieder zweier verfeindeter Großfamilien aufeinander losgegangen. Dabei wurden ein Wachtmeister verletzt und Mobiliar ramponiert.

von
Personifikation der Gerechtigkeit: Justitia
Personifikation der Gerechtigkeit: JustitiaFoto: picture alliance / dpa

Am Freitagmittag sind im Berliner Landgericht mehrere Zuhörer am Rande einer Verhandlung aufeinander losgegangen. Nach ersten Ermittlungen der Polizei prügelten sie nicht nur aufeinander ein, sondern warfen auch einen Stuhl auf einen Kontrahenten sowie eine Flasche auf einen Wachtmeister. Der Justizbedienstete musste ins Krankenhaus gebracht werden. "Wir haben eine Vielzahl von Anzeigen gefertigt", sagte ein Polizeisprecher, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung." Womöglich seien noch weitere Straftaten begangen worden. Das werde jetzt geprüft.

Nach einem Bericht von "Spiegel Online" war in dem Prozess ein Mitglied einer afghanischen Familie angeklagt, in einem Sportstudio jemandem aus dem berüchtigten libanesischen Clan der Abou-C.s angegriffen zu haben. Die Familien seien seit längerem verfeindet. Während der Vernehmung eines Kriminalbeamten sei die Situation laut Zeugen eskaliert; eine Holztür sei zu Bruch gegangen, eine Bank und ein Mülleimer geworfen worden. Rund 30 Sicherheitskräfte hätten die Randalierer voneinander getrennt, der Richter habe sich in einem Nebenraum in Sicherheit gebracht. Die Polizei traf nach eigener Auskunft ein, nachdem die Justizbediensteten die Lage unter Kontrolle gebracht hatten.

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben