Berlin : Schöner Blick: Hotel de Rome öffnet

-

Zwei Tage noch, dann öffnet am Bebelplatz in Mitte die Luxusherberge „Hotel de Rome“. Während drinnen die rund 150 Mitarbeiter heute und morgen den täglichen Betrieb noch proben, werden am Donnerstag die ersten Gäste einchecken. „Am ersten Abend sind noch einige Zimmer frei“, sagt Hotel-Sprecher Kai Simon, „aber in den weiteren Tagen sind wir schon ausgebucht.“ Besonderer Clou des Hauses mit seinen 101 Zimmern und 46 Suiten ist die Terrasse in der vierten Etage des ehemaligen Stammhauses der Dresdner Bank. Von hier haben die Hotelgäste (und nur sie) einen Panoramablick auf die historische Mitte der Stadt.

Am heutigen Dienstag hat sich auch der Hotelpatriarch Sir Rocco Forte angesagt, um seinen Mitarbeitern bei der Vorbereitung zur Eröffnung über die Schulter zu schauen. Gefeiert wird die Eröffnung des 21. Luxushotels Berlins aber jetzt noch nicht. Die Party mit offiziellem Durchschneiden eines roten Bands, mit Empfang und Tag der offenen Tür ist erst in einigen Wochen geplant. Der genaue Termin steht noch nicht fest.

Der Essener Baukonzern Hochtief hat in die Entwicklung und Sanierung des historischen Bauensembles mit dem Hotel de Rome als wichtigstem Mieter rund 150 Millionen Euro gesteckt. oew

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben