SCHON 126 000 BETTEN : Jeden Monat kommt ein neues Hotel hinzu

Foto: Kai-Uwe Heinrich
Foto: Kai-Uwe Heinrich

HOCH UND KLEIN

Die letzte große Hoteleröffnung in Berlin war das Waldorf Astoria (Foto) im Januar. Der Turm am Zoo, 118 Meter hoch, hat nur Platz für 232 Zimmer, dafür gehört er zur Kategorie 5 Sterne plus. Das Park Inn am Alexanderplatz bringt es bei einer Höhe von 125 Metern auf 1012 Zimmer.

NEU, NEU, NEU

Praktisch jeden Monat eröffnet in Berlin ein neues Hotel. Von Januar bis August vermehrte sich die Zahl der Hotelzimmer um knapp 2400. 2012 kamen 1700 Zimmer hinzu, 2011 waren es knapp 2500. Insgesamt gibt es laut Dehoga 126 000 Betten in Berlin. Statistisch sind sie aber nur jede zweite Nacht belegt. 26,5 Millionen Übernachtungen werden voraussichtlich in diesem Jahr erreicht, ein Anstieg um 6,4 Prozent.

MILLIARDENGESCHÄFT

Tourismus und Kongresse spülen Milliarden von Euro in die Kassen. Allein der Bruttoumsatz beim privaten Tourismus wird auf zehn Milliarden Euro geschätzt, eine Verdoppelung innerhalb von zehn Jahren. Damit übertrifft der Tourismus Branchen wie Bau und Industrie ums Vierfache. loy

0 Kommentare

Neuester Kommentar