Integration : Lehrer aus Reinickendorf fordern Hilfe

Es gibt einen neuen Brandbrief in Berlin. Diesmal geht es um die Probleme bei der Eingliederung von 16 Kindern aus Südosteuropa ohne Deutschkenntnisse.

von

Das Kollegium der Reinickendorfer Hermann-Schulz-Grundschule fordert in dem Brief, Kleinklassen und zusätzliche qualifizierte Lehrkräfte für diese Kinder.

Aufgrund der hohen Anzahl sei es nicht mehr möglich, sie in den normalen Klassenverbänden zu integrieren. Da die Kinder kein Deutsch verstünden, könnten sie keinerlei Anweisungen und Regeln verstehen. Daraus könnten „gefährliche Situationen entstehen“, heißt es in dem Brief. Zudem wachse durch die fehlende Kommunikation die Gewaltbereitschaft und Aggressivität. Auch die Eltern, teilweise Analphabeten, reagierten mitunter ebenfalls aggressiv gegenüber den Lehrern aufgrund der unterschiedlichen Vorstellungen. Die Bildungsverwaltung will sich nächste Woche zu dem Brandbrief äußern. Wie berichtet, gibt es in mehreren Bezirken Probleme mit einer Vielzahl von sogenannten Seiteneinsteigern. Spezielle Kleinklassen werden nur von Fall zu Fall bewilligt.

Autor

94 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben