Update

Silvesternacht : Berlins erstes Neujahrsbaby kam in Pankow zur Welt

Eine der ersten frohen Botschaften des neuen Jahres 2013 kam aus dem Kreißsaal der Caritas-Klinik "Maria Heimsuchung" in Pankow: Dort wurde um 1.01 Uhr Berlins schnellstes Neujahrsbaby geboren - ein Junge.

von
Glückliche Mutter: Elena Boedecker mit dem kleinen Daniel.
Glückliche Mutter: Elena Boedecker mit dem kleinen Daniel.Foto: Cordula Beckmann

In der Caritas-Klinik ,,Maria Heimsuchung" in Pankow wurde um punkt 1.01 Uhr der kleine Daniel Nehorosev gesund geboren - mit einem guten Mittelgewicht: 3800 Gramm schwer, 51 Zentimeter groß.  Nach einer Umfrage des Tagesspiegels in Berlins Kreißsälen ist er das erste Berliner Neujahrsbaby 2013. Platz zwei belegt Mehmet Ceylan, der gleichfalls gesund, aber schon einige Wochen vor dem offiziellen Geburtstermin um 1.43 Uhr im Sankt Joseph Krankenhaus in Tempelhof zur Welt kam.  Nur sieben Minuten später, um 1.51 Uhr, ertönte ein weiterer erster Schrei im Charité-Klinikum in Mitte. Es war gleichfalls ein Junge. Mehr Infos von seinem Geburtsblatt wollten die Eltern nicht mitteilen.

Ansonsten ließen sich die Neujahrsbabys in der Silvesternacht eher Zeit: Erst nach 2 Uhr gab es weitere Geburten. Dann aber erneut knapp hintereinander. Um 2.17 Uhr erblickte ein neuer Erdenbürger im Helios Klinkum Buch das Licht der Welt, nur 11 Minuten später wurde Jan-Philipp im Vivantes Humboldt-Klinikum in Reinickendorf geboren. Im Kreissaal des Virchow-Klinkum der Charité war die erste Niederkunft um 2.53 Uhr. Hier kam ein Mädchen zur Welt.

Der Kreissaal von ,,Maria Heimsuchung" in Pankow lag beim Ranking der Neujahrsbabys schon einmal an der Spitze. In der Silvesternacht 2010/2011 wurde dort bereits um 0.05 Uhr eine kleine Martha geboren. Nun warteten die Hebammen und Ärzte eine knappe Stunde länger auf das nächste Rekord-Baby. Die 40-jährige gebürtige Russin Elena Boedecker brachte Daniel zur Welt. Vater Boris Nehorosev war bei der Geburt dabei, es ist ihr zweiter gemeinsamer Sohn. Ihr erstes Kind Artiom bescherte ihnen kurz vor dem vergangenen Weihnachtsfest eine originelle Familienkonstellation. Er wurde Vater einer kleinen Tochter. So bekamen Elena Boedecker und Boris Nehorosev innerhalb weniger Wochen ein Enkelkind und erneut selber Nachwuchs. Elena Boedecker beherrscht sechs Sprachen und leitet den Berlin Mueum-Shop Unter den Linden, ihr Mann arbeitet als Elektroschweißer. 

In der Silvesternacht 2011/2012 kamen Berlins Neujahrsbabys schon wesentlich früher. Schon 19 Minuten nach Mitternacht, als noch Silvesterraketen in den Himmel flogen, wurde damals im DRK Klinikum Westend die kleine Aislinn Marie Conan geboren. Und vier Minuten später ein Junge im Charité-Klinikum in Mitte.

In der vergangenen Silvesternacht war den DRK-Hebammen- und Ärzten in Westend eine längere Ruhepause zum Anstoßen und Beglückwünschen vergönnt: Dort halfen sie um 23.30 einem Kind zur Welt und dann erst wieder um punkt 10 Uhr am nächsten Morgen.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben