STADTMENSCHEN : Europa feiert sein Kino

Es wird ein besonderer Abend, schon wegen des Jubiläums: der 20. Europäische Filmpreis, am 1. Dezember in der Treptower Arena festlich zelebriert vor 1400 Gästen. Elf Filme sind nominiert, darunter „Die Queen“ von Stephen Frears, mit sechs Nominierungen an der Sitze, weiter Kevin Macdonalds „Der letzte König von Schottland“ und Fatih Akins „Auf der anderen Seite“.

Die Moderation der Programms, so wurde gestern bekannt gegeben, übernehmen der Schauspieler Jan Josef Liefers und seine französische Kollegin Emmanuelle Béart, zu den Laudatoren gehören Schauspieler wie der Franzose Jean-Marc Barr („Im Rausch der Tiefe“), der Däne Mads Mikkelsen („Nach der Hochzeit“, „Casino Royale“) oder die Französin Virginie Ledoyen („8 Frauen). Musikalisch begleitet wird der Abend durch die Leningrad Cowboys, bekannt aus den Filmen Aki Kaurismäkis.

Anlässlich des Jubiläums wird Wim Wenders, Präsident der Europäischen Filmakademie, einige von den Gründungsmitgliedern begrüßen sowie mit Jeanne Moreau und Liv Ullmann zwei große Gesichter des europäischen Kinos. Erwartet werden auch Jean-Luc Godard und Michael Ballhaus, die Ehrenpreise erhalten.

Bereits am Abend des 30. November präsentieren die Europäische Filmakademie und das Flanders International Film Festival Gent ein öffentliches Konzert im Admiralspalast mit dem Flämischen Radio-Orchester. Gespielt werden Werke renommierter europäischer Filmkomponisten. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben