STADTMENSCHEN : Futschi-Tour durch Neukölln

Die Fahrt gehe zwar in die „Bronx von Berlin“, aber Edith Schröder versichert: „Keene Sorjen, et jeht zwar durch Neukölln aber die Scheiben sind kugelsicher.“ Die Neuköllner Hausfrau, das Alter ego von Trash-Comedy-Star Ades Zabel, lädt gemeinsam mit Freundin Jutta Hartmann (Bob Schneider), der Wirtin von „Jutta’s Inn“, zur Bustour durch den Kiez. Die zweistündige Tour führt zu den schönsten und schrägsten Plätzen in Ediths Lieblingskiez. Wie „Biggi’s Legginsboutique“, wo es die „Neuköllner Nationaltracht“ gibt: „Leggings, die auch als Kopftuch getragen werden können“. Oder zum Arbeitsamt, wo Edith Treuekerzen sammelt. „Die Karl-Marx-Straße is überhaupt ’ne Perlenschnur an hochwertjen Jeschäften“, schwärmt die selbsternannte „Hartz-VIII“-Empfängerin. Am Estrel-Hotel wartet auf die Touristengruppe von „Schröder Reisen“ dann der ungekrönte König von Neukölln: Komiker Kurt Krömer. Für die Reisegesellschaft gibt’s stilecht einen „Futschi“ (Cola mit Weinbrand) und schon geht’s mit Krömer an Bord weiter durch den Bezirk. Er zeigt nich sein ehemaliges Wohnhaus in der Sonnenallee – und natürlich das von Oma Elfie in der Nachbarschaft. Als Reiseleiter für künftige Touren haben die beiden Damen von „Schröder Reisen“ übrigens bekannte Reiseleiter engagiert: So werden auch Sänger PR Kantate und Komiker Konrad Stöckel Touren durch ihre Kieze veranstalten. tae

Nächste Touren am 11. Mai 16 Uhr Berliner Akzente „Kalter Hund-Tour“ mit Jutta Hartmann, 14. Mai, 20 Uhr: „Kuschelige Kamikaze-Tour“ mit Konrad Stöckel. Informationen unter www.schroederreisen.com, Fahrpreis 19,50 Euro

0 Kommentare

Neuester Kommentar