Berlin : Stadtmenschen: Unter Abgeordneten

Lo.

Mittwochabend, Unter den Linden 44 - 60. Ein Dutzend als Weihnachtsmänner verkleidete Weihnachtsfrauen mit Zipfelmützen auf dem Kopf und Namenslisten in den Händen bewachen den Eingang zum neuen Etablissement im Haus des Deutschen Bundestages, in den oberen Stockwerken sitzen die SPD-Abgeordneten in ihren Büros. Inmitten der Prachtstraße geht unvermittelt ein Feuerwerk in die Luft und lässt mit großen Buchstaben den Titel des Restaurants hinter den hohen Fenstern leuchten: "Lindenlife". In drangvoller Enge balancieren junge Lindenlebensdamen Häppchen, die Rainer Wolter viel versprechend in der neuen Küche kreiert hatte, dazu fließen Bier und Wein aus Rheinland-Pfalz, jenem Bundesland, das sich hier, wie der Chef Stephan M. Vogel betont, der Hauptstadt mit all den Vorzügen seiner Lebensart präsentiert. "Lindenlife" soll "bunt sein wie das Leben", zum Restaurant, zu "Weinlife" und zur Bierstube ("Linden-Bit") gehört ein TV-Studio, gläsern und durchsichtig wie "Glasnost" - schräg gegenüber der Russischen Botschaft.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar