Berlin : Streit um Thor Steinar im Europacenter

Berlin – Gerade erst wurde der Thor-Steinar-Laden in der Rosa-Luxemburg- Straße in Mitte mit einer Räumungsklage zum Auszug gezwungen, schon eröffnet ein neues Geschäft, das die bei Neonazis beliebte Modemarke vertreibt. Dieses Mal im Europa-Center in der Tauentzienstraße. Glatzköpfige Männer in sportlicher Kleidung standen am Mittwoch hinter den Schaufenstern mit großen Thor-Steinar-Plakaten. In der Leuchtreklame ist das alte Logo der Marke zu sehen, das zeitweise aufgrund von Ähnlichkeiten mit NS-Symbolen verboten war. Die Betreiber des Europa-Centers wurden von dem neuen Geschäft „Nordic Brands“ offenbar völlig überrascht. Man habe mit den Ladeninhabern schon seit Jahren Mietverträge, jetzt habe das Geschäft den Namen geändert und ein neues Sortiment ins Programm genommen. „Wir haben die Betreiber aufgefordert, Thor Steinar aus dem Sortiment zu entfernen“, sagte Centermanager Uwe Timm dem Tagesspiegel. Linke Gruppen kündigten Aktionen an. jra

0 Kommentare

Neuester Kommentar