Unfall im Auswärtigen Amt : Deckenteil stürzte herab - drei Verletzte

Am Sitz des Bundesaußenministers in Mitte ist ein Deckenelement herabgefallen. Drei Menschen wurden verletzt.

Das Auswärtiges Amt am Werderschen Markt.
Das Auswärtiges Amt am Werderschen Markt.Foto: imago/Metodi Popow

Es knirschte und bröckelte - dann stürzte plötzlich am Mittwochabend ein Teil der Deckenverkleidung eines Konferenzsaales im Auswärtigen Amt in Mitte auf eine Besuchergruppe herab. Ein Mann erlitt eine Kopfplatzwunde, zwei Frauen wurden leicht verletzt. Alle drei wurden umgehend medizinisch versorgt. Den Mann brachte ein Rettungswagen in die Notaufnahme einer Klinik. Nachdem man ihn dort behandelt habe, sei er nun wieder auf dem Weg der Genesung, teilte das Auswärtige Amt am Freitag mit.

Nach ersten Untersuchungen hatte sich eine Holzplatte am Rand der Decke aus noch ungeklärten Gründen gelöst. Zum Zeit des Unfalles sollen sich rund 40 Gäste in dem Saal aufgehalten haben. Der betroffene Saal sowie zwei weitere Konferenzräume mit ähnlichen Deckenelementen wurden umgehend gesperrt. Sachverständige sollen nun den Schaden untersuchen.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

25 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben