Verbot : Kollwitzplatz ist hundefrei

Auf dem Kollwitzplatz herrscht seit dem 1. Januar 2010 Hundeverbot. Bisher scheinen sich die Besitzer auch daran zu halten. Bezirksstadtrat Jens-Holger Kirchner rechnet jedoch mit Konflikten im Frühjahr.

Janina Guthke
Hund Kollwitzplatz
Wir müssen draußen bleiben. Vor wenigen Wochen hätte der Hundebesitzer vielleicht noch die Abkürzung durch die Grünanlage...Foto: Janina Guthke

Wenn man dieser Tage über den Kollwitzplatz blickt, sieht man nur wenige Menschen, die dem Wetter und dem Schnee trotzen. Eltern ziehen ihre Kinder mit dem Schlitten über den Platz, einige Fußgänger laufen quer rüber, um den Weg abzukürzen. Etwas jedoch fehlt ganz: Hunde. Ihr Besitzer, so scheint es, halten sich an das seit 1. Januar 2010 geltende Verbot für die Vierbeiner auf dem Kollwitzplatz. „Ich gehe dann eben mit meinen beiden Dicken außen rum, da sind die Wege sowieso ebener“, erklärt eine ältere Dame. Auch ein junger Mann läuft mit seinem Hund ordnungsgemäß um den Platz und die Grünfläche herum.

Bezirksstadtrat Jens-Holger Kirchner (Grüne) bestätigt den Eindruck. „Bisher wurde noch kein Bußgeld an einen Hundebesitzer auf dem Kollwitzplatz verhängt“, sagte Kirchner Tagesspiegel.de. Dabei habe man am Anfang der Woche Schwerpunktkontrollen durchgeführt. Kirchner, der auch dem Ordnungsamt vorsteht, glaubt aber nicht nur an den guten Willen der Hundebesitzer. „Man kann den Platz zurzeit sehr gut überblicken“, erklärt er. „Sobald Ordnungskräfte auftauchen, verhalten sich die Hundebesitzer angemessen.“ Die Theorie scheint nicht ganz abwegig, finden sich doch auf dem Platz viele Pfotenabdrücke im Schnee.

Einen Überwachungsstaat will Kirchner trotzdem nicht, schon gar nicht „wegen Hunden“. Zurzeit sei das Ordnungsamt auch mit anderen Aufgaben stark gefordert. „Jeden Tag gehen 70 bis 100 Beschwerden wegen ungeräumten Gehwegen ein“, sagte Kirchner. Dem müsse nachgegangen werden. „Konfliktpotential entsteht am Kollwitzplatz auch erst im Frühling“, meint der Bezirksstadtrat. Dann seien dort wieder mehr Eltern mit ihren Kindern, der Platz sei wieder belebter. „Sollte sich dann ein Hund dort zeigen, wird sicher das Ordnungsamt gerufen.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben