• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Ausschreibungen : Flughafen BBI: Gerüchte über Preisabsprache

29.11.2007 00:00 UhrVon Peter Tiede

Bei Ausschreibung für den Terminalbau des BBI-Großflughafens hat es nach Angaben von Insidern "auffällige Merkwürdigkeiten" gegeben. Mittelständler verdächtigen Großfirmen, die Preise für den Terminalbau künstlich in die Höhe getrieben zu haben.

PotsdamDie Fachgemeinschaft Bau, Interessenvertretung der kleinen und mittelständischen Baubetriebe, äußerte den Verdacht, die vier Großkonsortien, die sich um den Bau des Terminals beworben hatten, könnten sich abgesprochen haben, um die Preise in die Höhe zu treiben. Die großen Baukonzerne, hätten einen deftigen „Risikozuschlag“ einkalkuliert, sagte der Hauptgeschäftsführer der Fachgemeinschaft Bau, Wolf Burkhard Wenkel. Nach seinen Informationen hätten sich die Angebote der Konsortien lediglich um zwei Millionen Euro unterschieden. Widerspruch gibt es jedoch von den Beschuldigten. Bernd Pütter, HochTief-Construction-Sprecher: „Wir weisen solche unglaublichen Vorwürfe entschieden zurück.

Der Bau des Terminals musste neu ausgeschrieben werden, nachdem die Bieterkonsortien um große Baukonzerne der Flughafengesellschaft Angebote unterbreitet hatten, die allesamt um mindestens 400 Millionen Euro über den von den Planern kalkulierten 630 Millionen Euro gelegen hatten.

Den Korruptionswächtern von Transparency International, die eigentlich eng mit der Flughafen Berlin Schönefeld (FBS) zusammenarbeiten sollen, liegen nach eigener Auskunft bis heute keine offizielle Auflistung der von den Konsortien verlangten Preise vor. Das Ergebnis der Ausschreibung könne die Folge einer Absprache sein, müsse es aber nicht zwingend sein, hieß es bei der Organisation. Das Projekt beinhalte eine Reihe von komplizierten technischen Unterverträgen, die möglicherweise nur von einem kleinen Kreis von Unter-Anbietern geliefert werden können und damit alle Konsortien gleichmäßig belasten.

Nach Informationen des Tagesspiegels können sich weder die Flughafenmanager, die Projektsteuerungsfirma und noch die an der Finanzierung des Airportbaus beteiligten Banken die Kalkulationen der Bieterkonsortien nicht erklären: Selbst nach der neuesten, auf den gestiegenen Kosten des Jahres 2007 beruhenden Kalkulation der Flughafengesellschaft kommen die Planer auf Baukosten von etwa 630 Millionen Euro für den Terminalbau.

Umfrage

Die Lokführer streiken bundesweit. Haben Sie dafür Verständnis?

Tagesspiegel twittert

Empfehlungen bei Facebook

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Service

Weitere Themen

Unser HTML/CSS Widget (statisch)

Jetzt Kfz-Versicherung wechseln

Finden Sie die günstigste Versicherung für Ihren PKW. Hier geht's zum kostenlosen Versicherungsrechner.

Nachrichten aus den Bezirken