Update

Lange Wartezeiten : Fahrermangel und Stillstand bei der S-Bahn - auch am Sonntag

Auch am Sonntag muss die S-Bahn ihr Angebot eingeschränken, weil Fahrer fehlen. Und jetzt liegt Schnee in Berlin bei fallenden Temperaturen - traditionell ein Problem für die S-Bahn.

von
Im Moment müssen die Fahrgäste der S-Bahn sich wieder auf lange Wartezeiten einstellen. Und jetzt beginnt es auch noch zu schneien.
Im Moment müssen die Fahrgäste der S-Bahn sich wieder auf lange Wartezeiten einstellen. Und jetzt beginnt es auch noch zu...Foto: dpa

Auch am Sonntag müssen Fahrgäste der S-Bahn mit Verzögerungen uns Ausfällen rechnen. Die Linie S 45 (Flughafen Schönefeld - Südkreuz) fiel am Morgen aus, soll aber ab 9.30 Uhr wieder fahren. Die S 8 (Zeuthen - Birkenwerder) verkehrt nur zwischen Birkenwerder und Blankenburg. Als Ausweichmöglichkeit schlägt die S-Bahn zwischen Blankenburg und Pankow die S 2 vor, zwischen Pankow und Adlershof die S 9 und zwischen Adlershof und Grünau die S 46.

Bereits am Samstag war es zu Problemen im Betriebsablauf gekommen. Nach einem Stellwerksausfall in Wannsee war am Nachmittag der Verkehr auf der S 7 zwischen Westkreuz und Potsdam sowie auf der S 1 zwischen Zehlendorf und Wannsee unterbrochen. Da die Regionalbahn zwischen Charlottenburg und Wannsee wegen Bauarbeiten unterbrochen ist, war Potsdam auf der Schiene nicht mehr direkt zu erreichen.

Zuvor hatte der notorische Fahrermangel dazu geführt, dass die Linie 45 (Flughafen Schönefeld–Südkreuz) bis zum Nachmittag eingestellt war, so dass der Flughafen mit der S-Bahn nur alle 20 Minuten zu erreichen war – wie bereits auf dem Höhepunkt der Fahrzeugkrise. Nur alle 20 statt alle zehn Minuten fuhren bis Redaktionsschluss auch die Züge auf der S 25 zwischen Teltow Stadt und Nordbahnhof/Gesundbrunnen. Die S 47 pendelte ebenfalls bis zum Nachmittag wie jetzt fast schon regelmäßig lediglich zwischen Spindlersfeld und Schöneweide statt bis Hermannstraße.

S-Bahn macht sich öffentlich winterfest
Rund 20 Millionen Euro hat die Berliner S-Bahn ausgegeben, um die Fahrzeugflotte auf den kommenden Winter vorzubereiten. Hier wechseln Mitarbeiter die Filtermatten aus.Weitere Bilder anzeigen
1 von 10Alle Fotos: Thilo Rückeis
03.11.2011 19:21Rund 20 Millionen Euro hat die Berliner S-Bahn ausgegeben, um die Fahrzeugflotte auf den kommenden Winter vorzubereiten. Hier...

Weil zudem auch den ganzen Tag die S 8 auf den Abschnitt Birkenwerder–Blankenburg verkürzt wurde und nicht weiter nach Grünau fuhr, mussten Fahrgäste zum Teil sehr lange Wartezeiten in Kauf nehmen.

Wie vorgesehen, wollte die S-Bahn am Sonnabend aber trotz des Engpasses bei den Fahrern zusätzliche Fahrten nach dem Fußballspiel von Hertha BSC im Olympiastadion anbieten. Auch die Extrafahrten in der Nacht beim Sechs-Tage-Rennen der Radfahrer im Velodrom an der Landsberger Allee sowie zur Grünen Woche, die am heutigen Sonntag zu Ende geht, blieben nach Angaben eines Sprechers im Programm.

Am Abend hat es in Berlin angefangen zu schneien. Was das für den S-Bahn-Verkehr in den kommenden Tagen bedeutet, lässt sich erahnen.

69 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben