Obama in Berlin : Welche Verkehrsbehinderungen kommen auf die Berliner zu?

Busse? Fallen aus. S-Bahnen? Halten nicht. Autos? Stehen im Stau. Der Besuch von US-Präsident Barack Obama wird zur Herausforderung für Verkehrsteilnehmer. Eine Übersicht.

von
Absperrungen und Verkehrsbehinderungen allüberall: Polizisten stllen Gitte am Potsdamer Platz auf.
Absperrungen und Verkehrsbehinderungen allüberall: Polizisten stllen Gitte am Potsdamer Platz auf.Foto: dpa

AUF DER STRASSE
Autofahrer sollten am besten Mitte und Charlottenburg meiden. Zwischen Hauptbahnhof und Potsdamer Platz sind alle Straßen ganztägig gesperrt. Ab 12 Uhr sind der Spandauer Damm, die Otto-Suhr-Allee und der Tegeler Weg abgeriegelt. Das ist sicher. Mit Sicherheit wird zudem es umfangreiche weitere Sperrungen geben, immer dann wenn der Präsident von einem Termin zum nächsten fährt. Diese dürften länger anhalten und rigoroser durchgesetzt werden als früher. Sollte Obama über die Autobahn zum Flughafen Tegel gefahren werden, wird auch diese gesperrt. Der Nord-Süd-Tunnel unter dem Tiergarten soll offen sein, jedoch kann die Zufahrt Kemperplatz gesperrt sein.

US-Präsident Barack Obama besucht Berlin
Berlin ist sein Pflaster. Jedenfalls hat man ihn mit Sympathie empfangen - mehr als 90 Prozent der Deutschen halten Obama für einen guten Präsidenten.Weitere Bilder anzeigen
1 von 118Foto: afp
19.06.2013 23:00Berlin ist sein Pflaster. Jedenfalls hat man ihn mit Sympathie empfangen - mehr als 90 Prozent der Deutschen halten Obama für...


BEI DER BVG
Die BVG warnt vor Einschränkungen vor allem beim Bus. Vollständig gestoppt wird der Busverkehr in der östlichen Innenstadt. Der 100er fährt nur zwischen Philharmonie und Bahnhof Zoo, die Hauptstrecke bis Alex entfällt ersatzlos. Der 200er fährt auf zwei Teilstrecken und zwar zwischen Zoo und Philharmonie sowie zwischen Michelangelostraße und Alexanderplatz. Das Mittelstück zwischen Philharmonie und Alex entfällt. Auch der TXL fährt verkürzt nur zwischen Flughafen Tegel und Hauptbahnhof und nicht weiter bis Alex. Auch der M48 fährt nur bis Philharmonie, zum Teil auch nur bis U-Bahnhof Kurfürstenstraße, der M85 nur zwischen Lichterfelde Süd und Kurfürstenstraße. Die Linie M45 wird wegen des Abendessen im Schloss Charlottenburg umgeleitet über Königin-Elisabeth-Straße, Kaiserdamm, und Richard-Wagner-Platz. Einschränkungen gibt es auf weiteren Linien, darunter dem 187 und 309. Alle diese Einschränkungen sollen zwischen Dienstag, 20 Uhr und Mittwoch, 21.30 Uhr gelten, heißt es bei der BVG. Zudem wird es wegen der An- und Abfahrten der Wagenkolonne Obamas Behinderungen geben. Wie lange und wo? Nicht vorhersagbar.

25 Stunden Berlin: Der Zeitplan von Barack Obama
Eintrag des prominentesten Linkshänders der Welt ins Goldene Buch der Stadt.Weitere Bilder anzeigen
1 von 28Foto: Thomas Platow/Senatskanzlei
19.06.2013 17:47Eintrag des prominentesten Linkshänders der Welt ins Goldene Buch der Stadt.

BEI DER S-BAHN
Die Bundespolizei teilt mit, dass es an den Bahnhöfen Potsdamer Platz und Brandenburger Tor erhebliche Einschränkungen geben wird. Fahrgäste müssen zudem mit verstärkten Personenkontrollen rechnen. Die Nord-Süd-Strecke der S-Bahn und die U55 der BVG werden vermutlich eingestellt während der Rede des US-Präsidenten. Die Strecken verlaufen direkt unter dem Pariser Platz. Schon ab 6 Uhr früh halten die Züge nicht mehr am Bahnhof Brandenburger Tor.

Berlin wartet auf Barack Obama
Markus Jungnickel ist Schüler der John-F.-Kennedy-Schule und darf zusammen mit rund 450 Mitschülern am Mittwoch um 15 Uhr der Rede von US-Präsident Barack Obama am Brandenburger Tor lauschen. "Dürfte ich dem Präsidenten eine Frage stellen, würde ich ihn ganz provokativ fragen, was es mit dem Überwachungsskandal durch US-Geheimdienste auf sich hat", so der 16-jährige Jungnickel.Weitere Bilder anzeigen
1 von 21Foto: Thilo Rückeis
17.06.2013 17:07Markus Jungnickel ist Schüler der John-F.-Kennedy-Schule und darf zusammen mit rund 450 Mitschülern am Mittwoch um 15 Uhr der Rede...

UND DER FLUGVERKEHR?
Während des An- und Abfluges der Airforce One ist der Luftraum über Berlin gesperrt. Passagiere müssen am Abend also Verspätungen einplanen.

Autor

34 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben