Schönefeld : Milliardeninvestition am Großflughafen BBI

Brandenburgs Wirtschaftsminister Junghanns kann sich über eine Großinvestition freuen: Ein irisches Konsortium will mehr als eine Milliarde Euro am neuen Flughafen Berlin Brandenburg International investieren.

Schönefeld Am künftigen Großflughafen Berlin Brandenburg International (BBI) in Schönefeld soll ein Gewerbepark entstehen. Ein irisches Konsortium wolle 1,1 Milliarden investieren und habe ein 59 Hektar großes Areal erworben, teilte Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (CDU) am Donnerstag mit. Es handele sich um den bislang größten Investor im Umfeld des BBI. Der künftige Großflughafen mache seinem Ruf als "Top-Projekt der deutschen Hauptstadtregion alle Ehre", sagte Junghanns. Die Ansiedlung werde für einen mächtigen Schub sorgen.

Über den Kaufpreis für das Grundstück wurde Junghanns zufolge Stillschweigen vereinbart. Geplant ist ein Gewerbepark mit hochwertigen Hotels, Logistik-Standorten und Konferenzzentren. An der Spitze des Konsortiums steht den Angaben zufolge die Bulberry Properties Ltd. (ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar