Vom Hooligan zum Dealer : Sieben Jahre Gefängnis wegen Drogenhandel

Christopher R. war vor 17 Jahren an der Prügelattacke auf den französischen Polizisten Daniel Nivel beteiligt. Nun wurde er als Kopf einer Drogenbande verurteilt.

Kerstin Gehrke
Brutale Gewalt. Die Attacke auf den französischen Gendarmen Daniel Nivel in Lens.
Brutale Gewalt. Die Attacke auf den französischen Gendarmen Daniel Nivel in Lens.Foto: dpa

Einer der vier Angeklagten verbarg sein Gesicht hinter einer Sturmhaube. In der Nähe des 62-Jährigen, der vom Mittäter zum Kronzeugen wurde, saßen beim Urteil zudem Personenschützer. Sieben Jahre Haft ergingen gegen den Hauptangeklagten. Christopher R. sei „Kopf einer hochkonspirativ agierenden Bande“ gewesen, befand das Landgericht. Die Mitangeklagten wurden der Beihilfe zum bandenmäßigen Handel mit Rauschgift schuldig gesprochen. Es ergingen drei Jahre Haft gegen einen 23-Jährigen sowie Bewährungsstrafen gegen die weiteren Angeklagten.

Der 40-jährige Ex-Hooligan verzog das Gesicht zu einem spöttischen Lächeln. Vor 17 Jahren gehörte Christopher R. zu jenen Hooligans, die während der Fußball-Weltmeisterschaft im französischen Lens den Polizisten Daniel Nivel halbtot geprügelt hatten. Nivel ist seitdem schwerstbehindert. R. wurde für die Tat zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Wegen Drogenhandels kam im Jahr 2000 eine weitere Strafe hinzu. Damit musste R. insgesamt fünf Jahre Haft verbüßen. Danach tauchte er in der Potsdamer Hells-Angels-Szene auf.

Substanzen in Charlottenburg sicher gestellt

Nun ging es um MDMA, Kokain und jede Menge Zutaten für die Herstellung gefährlicher Psycho-Drogen wie Crystal Meth. Die Richter waren überzeugt: R. habe einen Schmuggel von Chemikalien organisiert, die für eine Herstellung von fast 300 Kilogramm Amphetamin gereicht hätten. Diese Substanzen hatten Ermittler im Juni 2014 in Wohnungen in Charlottenburg sichergestellt.

Die Richter gingen davon aus, dass sich die Angeklagten Ende Februar 2014 zu einer Bande zusammengeschlossen hatten. R. habe über einen Dealer in den Niederlanden Drogen und Zutaten für Rauschgift beschafft. Christopher R. hatte einen Teil der Vorwürfe zugegeben, ein agieren als Bande aber bestritten. Die Staatsanwaltschaft hatte acht Jahre und zehn Monate Haft gegen den Ex-Hooligan beantragt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben