Vom ICC zum BER : Flughafen-Terminal in der City? Eine beliebte Idee

Der Architekt Gisbert Dreyer hat vorgeschlagen, das ICC in ein Terminal für den BER umzubauen. Ähnliche Ideen gab es bereits zuvor - für Tempelhof und den Hauptbahnhof.

von
Das ICC in ein Terminal für den BER umbauen?
Das ICC in ein Terminal für den BER umbauen?Foto: picture alliance / dpa

Der Architekt Gisbert Dreyer hat vorgeschlagen, das ICC in ein Terminal für den BER umzubauen. Passagiere sollten dort einchecken und dann durch einen elf Kilometer langen Tunnel zum Flug nach Schönefeld fahren. Ideen, für den BER ein Terminal in der Stadt zu bauen, sind nicht völlig neu. Es hat sie schon für Tempelhof und den Hauptbahnhof gegeben.

TEMPELHOF

Der Stuttgarter Architekt Hans Georg Brunnert hatte 2004 vorgeschlagen, den bereits zur Schließung vorgesehenen Flughafen Tempelhof in ein Abfertigungsgebäude für den BER, der damals noch BBI genannt wurde, umzubauen. Passagiere sollten nach der Kontrolle mit einer „Nabelschnur“ genannten unterirdischen Bahn nach Schönefeld gebracht werden, die Brunnert zum größten Teil unter Gleisen der Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn bauen lassen wollte. Der Vorschlag wurde intensiv diskutiert, aber nicht ernsthaft verfolgt.

HAUPTBAHNHOF

Konkreter waren Pläne, im Hauptbahnhof einen Check-in-Bereich für Fluggäste zu schaffen. Sie wurden in der Planungszeit mehrere Jahre verfolgt, am Ende aber auch nicht verwirklicht.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben