Von Tag zu Tag : Zum Erröten

Stephan Wiehler über einen stacheligen Charmebolzen aus der SPD.

von

Sehr aufmerksam, dieser Herr Mindrup von der SPD. Der frisch gekürte Pankower Direktkandidat für die Bundestagswahl ließ am Freitag rote Rosen verteilen – zum internationalen Frauentag (charmant, charmant!) und, na ja, um durch die Blume auch ein bisschen auf sich selbst und die Pankower Sozialdemokratie aufmerksam zu machen: Aufgepasst, liebe Damen, am 22. September Mindrup wählen!

Moment mal, Mindrup? Klaus Mindrup? Ist das nicht der Mann, der erst vor gut zwei Wochen auf der Kreisvertreterversammlung zum Direktkandidaten bestimmt wurde – und eine Mehrheit gegen das Votum einer Mitgliederbefragung organisiert hatte? Die Parteibasis im Bezirk hatte zuvor Leonie Gebers, Referentin für Arbeit und Wirtschaft in der SPD-Bundestagsfraktion, als Direktkandidatin favorisiert – eine Frau. Doch dieses Votum war rechtlich nicht bindend. Ganz schön link vom Herrn Mindrup. Tja, aber Klaus Mindrup ist eben ein Linker, vom Parteiflügel her gesehen, der hat Gewicht im Bezirk. Und ein guter Netzwerker ist er auch. Herr Mindrup hätte jeden Konkurrenten besiegt. Auch Wolfgang Thierse hat er schon aus seinem Wahlkreis verdrängt. Sorry, aber dass diese Gebers ausgerechnet eine Frau ist, dafür kann Mindrup ja nun wirklich nichts.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar