Wahl in der Fraktion : Piraten im Abgeordnetenhaus haben eine neue Doppelspitze

Die Piratenfraktion hat eine Doppelspitze gewählt. An der Spitze der 15 Abgeordneten stehen jetzt Martin Delius und Alexander Spies.

von
Martin Delius (links) und Alexander Spies leiten jetzt gemeinsam die Piratenfraktion.
Martin Delius (links) und Alexander Spies leiten jetzt gemeinsam die Piratenfraktion.Foto: dpa

Die Piratenfraktion im Abgeordnetenhaus hat eine neue Doppelspitze. An der Seite von Alexander Spies, der schon seit einem Jahr die Fraktion leitet, steht künftig Martin Delius. Der bisherige Ko-Fraktionsvorsitzende Oliver Höfinghoff hatte vor zwei Wochen angekündigt, nicht mehr zu kandidieren.

Der 30-jährige Delius ist vor allem durch seine Arbeit als Vorsitzender des BER-Untersuchungsausschusses bekannt. Er konnte bereits im ersten Wahlgang zehn Stimmen der 15-köpfigen Fraktion auf sich vereinen. Nicht zum Zuge kam der flüchtlingspolitische Sprecher, Fabio Reinhardt. Er unterlag dem 58-jährigen Spies im zweiten Wahlgang. Dieser hat im Parlament die Schwerpunkte Arbeit und Soziales.

Für das Amt des Parlamentarischen Geschäftsführers kandidierte lediglich der bisherige Amtsinhaber Heiko Herberg. Er wurde mit 13 Stimmen bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung von den Fraktionsmitgliedern auf seinem Posten bestätigt.

Die 15-köpfige Piratenfraktion hat in den zweieinhalb Jahren im Parlament schon einige Wechsel an der Spitze erlebt. Direkt nach dem Einzug im Abgeordnetenhaus übernahmen Christopher Lauer (29), inzwischen Landesvorsitzender der Piraten, und Andreas Baum (35), traten dann aber im kommenden Jahr nicht mehr an. Vor allem Lauer war oft hoch umstritten. Im Juni vergangenen Jahres wurden dann Höfinghoff und Spies gewählt.

» Jamaika-Aus: Wie geht es weiter? Jetzt E-Paper testen!

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben