WER IST GEGANGEN? : Die Gesellschafter vertrauten keinem mehr

Schwarz
SchwarzFoto: dapd

Zuerst traf es Manfred Körtgen. Am 8. Mai 2012 sagte die Flughafengesellschaft die für 3. Juni 2012 geplante Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens Berlin-Brandenburg, kurz BER, ab. Dann entschied sich der Aufsichtsrat in einer Marathonsitzung am 17. Mai, Technik-Chef Körtgen abzusetzen. Seither herrscht auf der Baustelle faktisch Stillstand. Der neue Technik-Chef Horst Amann wurde von der Flughafengesellschaft Fraport in Frankfurt am Main geholt, seit Anfang August ist er hier im Dienst. Wegen des BER-Desasters machte aber der Bund Druck auf die Mitgesellschafter Berlin und Brandenburg, auch den Sprecher der BER-Geschäftsführung, Rainer Schwarz, zu entlassen. Berlin und Brandenburg hielten über Monate stand. Als Anfang Januar 2013 die Eröffnung Ende Oktober platzte, war auch das vorbei: Am 16. Januar beschloss der Aufsichtsrat Schwarz’ Entlassung. axf

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben