Zoff ums Schultheiss-Areal : Anwohner wehren sich gegen Einkaufszentrum

Auf dem Gelände der ehemaligen Schultheiss-Brauerei in Moabit soll ein Einkaufszentrum entstehen. Die Anwohner wollen das verhindern und drohen sogar mit einer Klage.

Franziska Fellbach

Die Pläne zur Bebauung des Geländes der ehemaligen Schultheiss-Brauerei in Moabit treten in die nächste Phase. Am gestrigen Mittwoch stimmte der Bauausschuss in Mitte darüber ab, ob die Pläne für das Einkaufszentrum zur Abstimmung an die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Mitte gegeben werden. Die Anwohner, deren Wohnungen in der Lübecker Straße auf der Ostseite an das Gelände angrenzen, wehren sich gegen die derzeitigen Baupläne. Die Abstandsregelung werde beim Großteil der anliegenden Häuser nicht eingehalten. Die Bewohner müssten dadurch mit Verdunkelung ihrer Wohnräume rechnen, durch das geplante Parkdeck außerdem mit Lärm- und Geruchsbelästigung. Das geplante Einkaufszentrum sei für Moabiter Verhältnisse überdimensioniert und wegen des Einkaufzentrums Moa Bogen in der Stephanstraße überflüssig.

Der Investor HLG Projektmanagement plant, das Bauprojekt für etwa 100 Millionen Euro bis 2014 zu verwirklichen. Auf dem 23 000 Quadratmeter großen Gelände sollen neben einem Hotel, Fitnesscenter und Restaurants 500 Auto-Stellplätze entstehen. Sollte es zur Abstimmung in der BVV am heutigen Donnerstag kommen, wollen einige Anwohner mit Transparenten vor Ort sein. Der Hauseigentümer der Lübecker Straße 37 plant im Fall einer positiven Abstimmung für die jetzigen Baupläne in der BVV zu klagen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

16 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben