ZWEI ANSCHLÄGE : Brandsatz auf Asylbewerberheim

An zwei Stellen in Brandenburg hat es Anschläge gegeben, bei denen die Sicherheitsbehörden einen rechtsextremen Hintergrund vermuten. In Luckenwalde (Teltow-Fläming) wurde in der Nacht zum Freitag ein Brandanschlag auf ein Asylbewerberheim verübt. Laut Polizei wurde um kurz nach 0 Uhr ein Brandsatz über die Torzufahrt geworfen. 20 Meter vom nächsten Gebäude sei er auf einer Betonfläche zerborsten und habe sich entzündet. Menschen seien nicht in Gefahr gewesen. Von den Tätern fehlt jede Spur, der Staatsschutz ermittelt. Am vergangenen Mittwoch hatten Unbekannte auf dem Gelände des früheren KZs Uckermark nahe Fürstenberg/Havel (Oberhavel) randaliert.

Am Neujahrsmorgen 2013 hatte ein 27-Jähriger vermutlich aus Fremdenhass ein Asylbewerberheim in Beelitz-Heilstätten (Potsdam-Mittelmark) angezündet. Im Oktober 2012 wurde ein Heim in Waßmannsdorf (Dahme-Spreewald) angegriffen.mat

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar