Kultur : Daniel Kampa leitet Hoffmann und Campe

Der Hamburger Hoffmann und Campe Verlag hat einen Nachfolger für Günter Berg gefunden. Berg war vor vier Wochen von der Geschäftsleitung des zur Ganske Verlagsgruppe gehörenden Verlages freigestellt worden. Ihm folgt nun der 42 Jahre alte Daniel Kampa, der seit 2004 in der Geschäftsleitung des Diogenes Verlags in Zürich tätig ist und zu den engsten Mitarbeitern des 2011 verstorbenen Diogenes-Verlagsgründers Daniel Keel gehörte. Kampa unterstützte Keel als Marketingleiter und bei der Programmgestaltung und Entdeckung neuer Autoren sowie bei der Wiederbelebung moderner Klassiker wie Georges Simenon, F. Scott Fitzgerald oder W. Somerset Maugham. Seit 1997 ist Kampa Herausgeber des Literaturmagazins „Tintenfass“, seit 2009 des „Diogenes Magazins“.

Hoffmann-und-Campe-Verleger Thomas Ganske sagte: „Ich freue mich sehr, dass wir mit Daniel Kampa einen Programmgestalter für uns gewinnen konnten, der insbesondere für ein herausragendes literarisches Konzept mit großer Autorentradition steht. Ein verlegerisches Konzept also, mit dem er nun direkt an die Tradition von Hoffmann und Campe anschließen kann.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar