Deutscher Opernregisseur : Nikolaus Lehnhoff ist tot

Er war der letzte Assistent Wieland Wagners und hatte noch im Mai hatte an der Mailänder Scala Premiere mit Puccinis "Turandot". Nun ist der Opernregisseur Nikolaus Lehnhoff in Berlin gestorben.

Nikolaus Lehnhoff, einer der weltweit bekanntesten Opernregisseure aus Deutschland, ist tot. Lehnhoff sei bereits am Samstag nach langer Krankheit im Alter von 76 Jahren in Berlin gestorben. Das teilte seine Familie der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag mit. Lehnhoff hatte noch im Mai Premiere an der Mailänder Scala mit Puccinis Oper „Turandot“. Er war der letzte Assistent von Wieland Wagner (1917-1966) in Bayreuth und gab sein Debüt 1972 an der Paris Grand Opera mit Richard Strauss' Oper „Die Frau ohne Schatten“. Der in Hannover geborene Lehnhoff inszenierte an allen großen Bühnen, unter anderem in Berlin, München, New York, Amsterdam, Zürich und London sowie bei den Festspielen in Salzburg und Glyndebourne. (dpa)


0 Kommentare

Neuester Kommentar