Elena Ferrantes Neapel-Saga : Erscheinen neuer Bände verschiebt sich

Die Freundinnen der Neapel-Saga von Elena Ferrante brauchen Geduld: Das Erscheinen der Bände 3 und 4 verschiebt sich. Die Übersetzung dauert länger.

Zu Füßen des Vesuvs. Blick auf Neapel, den Schauplatz von Elena Ferrantes vierbändiger Saga.
Zu Füßen des Vesuvs. Blick auf Neapel, den Schauplatz von Elena Ferrantes vierbändiger Saga.Foto: imago/Kickner

Fans von Elena Ferrantes Neapel-Saga müssen auf die deutsche Übersetzung von Band 3 und 4 noch etwas länger warten. Die Erscheinungstermine der Bände verschieben sich um mehrere Monate, wie der Suhrkamp Verlag am Dienstag mitteilte. „Die Gründe hierfür liegen in der sorgfältigen Übersetzungsarbeit, die einfach noch etwas mehr Zeit benötigt als zunächst eingeplant.“
Der dritte Band mit dem Titel „Die Geschichte der getrennten Wege“ werde nun statt im Mai am 28. August erscheinen. Der vierte Band „Die Geschichte des verlorenen Kindes“ solle voraussichtlich am 4. Februar 2018 erscheinen. Ursprünglich sollte der letzte Band der Tetralogie im Oktober dieses Jahres herauskommen.
Elena Ferrante - der Name ist ein Pseudonym - dominiert mit den beiden ersten Bänden „Meine geniale Freundin“ und „Die Geschichte eines neuen Namens“ die deutschen Bestsellerlisten. Die Autorin versucht bis heute, ihre wahre Identität geheimzuhalten. In Italien waren die vier Bände der Neapel-Tetralogie bereits zwischen 2011 und 2014 erschienen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben