Hessische Theaterakademie : Heiner Goebbels neuer Präsident

Der Komponist und Regisseur Heiner Goebbels ist neuer Präsident der Hessischen Theaterakademie. Einen Namen gemacht sich der 54-Jährige mit eigenen Musiktheaterstücken und Filmmusiken.

Gießen - Der Professor für Angewandte Theaterwissenschaft der Uni Gießen trete die Nachfolge von Hans Hollmann von der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main an, teilte eine Uni-Sprecherin mit. Hollmann scheide aus Altersgründen aus.

Der 54 Jahre alte Goebbels studierte Soziologie und Schulmusik, spielte als Musiker im so genannten Linksradikalen Blasorchester, im Goebbels/Harth-Duo und in der experimentellen Rockgruppe Cassiber, veröffentlichte einige CDs und komponierte Theater- und Filmmusiken, vor allem für das Schauspiel Frankfurt. In den 1980er Jahren begann er, hörspielähnliche "radio-plays" oder "Hörstücke", meist nach Texten von Heiner Müller, zu komponieren. Einige davon hat er auch für die Bühne als "szenische Konzerte" bearbeitet.

Seit Ende der 1980er Jahre inszeniert er eigene Musiktheater-Stücke. In ihnen stehen Text, Bild, Musik, Licht, Bewegung und Szene in einem gleichwertigen Verhältnis.

Die Hessische Theaterakademie bildet zu allen künstlerischen und operativen Berufen am Theater aus. Unter dem Dach der Akademie sind alle an der Theaterausbildung in Hessen beteiligten Hochschulen, die Hessischen Staatstheater, alle Stadttheater sowie Theater aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz vereint. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar