"Joshua Tree"-Tournee : U2 spielen im Juli in Berlin

Ihre neue Tournee widmet die irische Rockband ihrem Album "The Joshua Tree", das vor dreißig Jahren herauskam. Der einzige Auftritt in Deutschland soll im Berliner Olympia-Stadion stattfinden.

von
U2 um Leadsänger Bono (M.), 2014 bei der Verleihung des Medienpreises Bambi in Berlin.
U2 um Leadsänger Bono (M.), 2014 bei der Verleihung des Medienpreises Bambi in Berlin.Foto: dpa

Die irische Rockband U2 hat eine Tournee durch Nordamerika und Europa angekündigt, die sie ihrem Album "The Joshua Tree" widmen will, das vor dreißig Jahren erschienen ist. Die Konzertreise soll am am 12. Mai 2017 in Vancouver starten und die Band am 12. Juli nach Berlin führen. Der Auftritt im Olympiastadion wird das einzige Konzert in Deutschland sein. Der Vorverkauf, zunächst nur für die zahlenden Mitglieder der Website U2.com, beginnt am Mittwoch, 11. Januar.

Gegen Reagan, Thatcher, Diktatoren

"The Joshua Tree", das fünfte Studioalbum von U2, gilt als eines ihrer besten. Es kam am 9. März 1987 heraus und wurde von Brian Eno und Daniel Lanois produziert. Es schaffte in den USA, Großbritannien und Deutschland den Sprung auf den ersten Platz der Charts. Es beginnt mit drei der größten Hits der Band: "Where the Streets Have No Name", "I Still Haven't Found What I'm Looking For" und "With or Without You". "Joshua Tree" ist, ähnlich wie die Vorgängeralben "War" und "Boy", eine überaus politische und kämpferische Platte. So richtet sich der Song "Bullet the Blue Sky" gegen den schmutzigen Krieg, den die amerikanische Regierung unter Ronald Reagan gegen linke Aufständische im mittelamerikanischen Staat El Salvador führte.

"Mothers of the Disappeared" ist den Müttern der zehntausenden "Desaparecidos" gewidmet, die in den siebziger und achtziger Jahren auf Befehl der lateinamerikanischen Militärdiktaturen entführt, gefoltert und ermordet worden waren. Sänger Bono Vox war bei einem Besuch in Argentinien tief beeindruckt von der Mütterorganisation Madres de Plaza de Mayo und holte sie bei späteren U2-Auftritten auf die Bühne. "Red Hill Mining Town" erzählt von der bitteren Niederlage der streikenden britischen Bergarbeiter in ihrem Kampf gegen die konservative Regierung von Maggie Thatcher.

Ode für die argentinischen Mütter

U2 wollen "The Joshua Tree" bei der gleichnamigen Tournee erstmals komplett spielen. Als Vorband bei den Konzerten in Europa sind Noel Gallagher's High Flying Birds angekündigt. In Nordamerika eröffnen Mumford & Sons, One Republic und The Lumineers die Auftritte. Hier sämtliche Tourneestationen im Überblick:

Europa-Tour:

Sa, 8. Juli - London, UK - Twickenham Stadium
Mi, 12. Juli - Berlin, DE - Olympic Stadium
Sa, 15.Juli - Rom, IT - Olympic Stadium
Di, 18. Juli - Barcelona, ES - Olympic Stadium
Sa, 22. Juli - Dublin, IE - Croke Park
Di, 25. Juli - Paris, FR - Stade De France
Sa, 29. Juli - Amsterdam, NE - Amsterdam Arena
Di, 1. August - Brussels, BE - King Baudouin Stadium

Nordamerika-Tour:
Fr, 12. Mai - Vancouver, BC BC Place Stadium
So, 14. Mai - Seattle, WA CenturyLink Field
Mi. 17. Mai - San Francisco, CA Levi's Stadium
Sa, 20. Mai - Los Angeles, CA Rose Bowl
Mi, 24. Mai - Houston, TX NRG Stadium
Fr, 26. Mai - Dallas, TX AT&T Stadium
Sa, 3. Juni - Chicago, IL Soldier Field
Mi, 7. Juni - Pittsburgh, PA Heinz Field
Sa, 11. Juni - Miami, FL Hard Rock Stadium
Mi, 14. Juni - Tampa, FL Raymond James Stadium
So, 18. Juni - Philadelphia, PA Lincoln Financial Field
Di, 20. Juni - Washington, DC FedEx Field
Fr, 23. Juni - Toronto, ON Rogers Centre
So, 25. Juni - Boston, MA Gillette Stadium
Mi, 28. Juni - E. Rutherford, NJ MetLife Stadium
Sa, 1. Juli - Cleveland, OH First Energy

2 Kommentare

Neuester Kommentar