Kurt-Wolff-Preis 2017 : Verlag Schöffling & Co erhält Auszeichnung

Der Frankfurter Verlag Schöffling & Co erhält den diesjährigen Kurt-Wolff-Preis. Die Auszeichnung ist mit 26.000 Euro dotiert und wird während der Leipziger Buchmesse verliehen.

Verlagsgründer Klaus Schöffling darf sich freuen: Er wurde dieses Jahr bereits mit dem Preis Verleger des Jahres ausgezeichnet.
Verlagsgründer Klaus Schöffling darf sich freuen: Er wurde dieses Jahr bereits mit dem Preis Verleger des Jahres ausgezeichnet.Foto: Schöffling und Co

Der Frankfurter Verlag Schöffling & Co erhält den Kurt-Wolff-Preis 2017. Seit fast einem Vierteljahrhundert erschließe der Verlag „mit untrüglichem Gespür und nicht nachlassender Neugier“ immer wieder neue Autoren für die deutsche Gegenwartsliteratur in Lyrik und Prosa, teilte die Kurt Wolff Stiftung zur Förderung einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene am Montag in Leipzig mit. Die mit 26.000 Euro dotierte Auszeichnung wird während der Leipziger Buchesse am 24. März verliehen.

Der Preisträger entfalte zugleich ein Verlagsprogramm, das die Übersetzung wagemutiger internationaler Literatur mit der Neuausgabe deutschsprachiger Schlüsselwerke aus Weimarer Republik und Nachkriegszeit verbindet, hieß es weiter. Den mit 5.000 Euro dotierten Förderpreis erhält der Berliner Guggolz Verlag. Das Unternehmen bringe dem Publikum eine „kluge Auswahl von Neu- und Wiederentdeckungen der ost-, mittel- und nordeuropäischen Länder“. Klaus Schöffling, einer der Gründer des Verlages, wurde dieses Jahr bereits mit dem Preis als Verleger des Jahres ausgezeichnet, den das Branchenmagazin Buchmarkt verleiht. Außerdem erhielt Guntram Vesper vergangenes Jahr für seinen Roman "Frohburg" den Preis der Leipziger Buchmesse. Der Roman war ebenfalls bei Schöffling & Co erschienen.

Die diesjährige Leipziger Buchmesse findet vom 23. bis 26. März statt. Rund 2.100 Verlage präsentieren in etwa 3.200 Veranstaltungen ihre Frühjahrsprogramme. Zum Lesefest Leipzig liest werden rund 3.000 Mitwirkende erwartet. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar