Kultur : Oper Leipzig: Peter Konwitschny zieht sich zurück

Peter Konwitschny, Chefregisseur der Leipziger Oper, hat überraschend zum 1. Januar um die Auflösung seines Vertrags gebeten. Laut Opernsprecherin Heike Neumann hat sich der 66-Jährige am 23. Dezember schriftlich an den Intendant Ulf Schirmer gewandt, Schirmer habe dem Wunsch noch am selben Tag entsprochen. Anfang Dezember hatte Konwitschny sich „auf unbestimmt Zeit“ krankgemeldet. Das Opernhaus wollte keine näheren Gründe nennen, die „Bild“- Zeitung berichtete aber, der Künstler leide unter Burn-out. Der international geschätzte Regisseur war seit der Spielzeit 2008/09 Chefregisseur in Leipzig. Hier inszenierte er unter anderem „Aida“, „Alkestis“, „La Bohème“ und „Iphigenie in Aulis“. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben