Kultur : Siedler Verlag zieht nach München

-

Der Siedler Verlag soll 23 Jahre nach seiner Gründung von Berlin nach München umziehen. Wolf Jobst Siedler gründete 1980 den Verlag und trug mit seinem Programm immer wieder zu den Debatten um Preußen, Berlin, OstEuropa und um einen demokratischen Begriff der Nation bei. 1998 wurde Siedler dem von Arnulf Conradi geleiteten Berlin Verlag unterstellt und ging so im Bertelsmann-Konzern (heute Random House) auf. Auch nachdem Conradi seinen Verlag mit Hilfe von Bloomsbury zurückgekauft hatte, blieb der Siedler Verlag im Random-Konzern, der seine Verlage nun in der Münchener Zentrale zusammenführen will.

Aus dem fünfköpfigen Siedler-Team hört man verhalten kritische Stimmen zu den Umzugsplänen. Es könne bezweifelt werden, ob die Synergie-Effekte in München die Vorteile des Berlin-Standorts überwiegen werden, sagte ein Verlagsmitarbeiter. Verlagsgründer Wolf Jobst Siedler, 77, erklärte dem Tagesspiegel zwar stoisch, er mache sich nach der Umzugsentscheidung ganz allgemein Sorgen um den Verlagsstandort Berlin, bezweifelte implizit aber ebenfalls die Vorteile der Pläne von Random House. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben