Sommerkino in der italienischen Botschaft : La dolce cinema

Die italienische Botschaft in Berlin zeigt ab dem 3. Juli italienische Filmklassiker aus den 60ern. Außerdem gibt es Lesungen und Tanzmusik. Eintritt frei.

Sommerkultur. Das italienische Kulturinstitut will sich mit seiner Veranstaltungsreihe in Berlin als europäischer Kulturträger in die Öffentlichkeit bringen und für die italienische Sprache werben.
Sommerkultur. Das italienische Kulturinstitut will sich mit seiner Veranstaltungsreihe in Berlin als europäischer Kulturträger in...Foto: Miguel_Villagran/dpa

Alles wirkt hier überdimensioniert, und niemand würde behaupten, dass die Italiener zu wenig Platz hätten in ihrer Botschaft. Das Gebäude an der Tiergartenstraße, 1941 als Repräsentanz des mit den Nationalsozialisten verbündeten Mussolini-Landes erbaut und im Krieg gleich wieder zerstört, hat etwas Filmkulissenhaftes. 2003 ist es wiederaufgebaut worden, mit Variationen. Was für eine großartige Idee, im Hof des monumentalen Bauwerks ein Sommerkino einzurichten. Das Istituto Italiano di Cultura Berlin beginnt seine Filmreihe am 3. Juli mit Sergio Leones Western „Per un Pugno di Dollari“ mit Clint Eastwood aus dem Jahr 1964. Es laufen italienische Klassiker der Sechzigerjahre in der Originalversion. Nach der berühmten Pferdeoper wird am 5. Juli „Ieri, Oggi e Domani“ von Vittorio de Sica mit Sophia Loren und Marcello Mastroianni gezeigt. Dasselbe Paar, derselbe Regisseur am 10. Juli mit „Matrimonio All’Italiana“ . Das italienische Kulturinstitut will sich in Berlin als europäischer Kulturträger in die Öffentlichkeit bringen und für die italienische Sprache werben. Der Eintritt in das Kino (Eingang über Hildebrandstraße 2) ist gratis.

Die Sommerkultur wird an diesem Mittwoch eröffnet mit einer Lesung aus den Novellen des Literaturnobelpreisträgers Luigi Pirandello („Sizilien als Mikrokosmos“), der auch eine Zeitlang in Berlin gelebt hat. Seine Stücke wirbelten das Theater auf. Am Freitag spielt das Ensemble Sicula Danza sizilianische Tanzmusik unter freiem Himmel. Die Filmvorführungen beginnen um 22 Uhr, die Lesung und das Konzert um 19 Uhr.

Mehr Informationen: http://www.iicberlino.esteri.it/iic_berlino/de/

0 Kommentare

Neuester Kommentar