Kultur : Wikipedia Italien aus Protest abgeschaltet

Die italienische Seite der Online-Enzyklopädie Wikipedia ist seit Mittwoch nicht mehr abrufbar. Die Wiki-Gemeinde protestiert damit gegen ein Gesetz, das im Parlament verhandelt wird. Personen, die sich von den Medien verunglimpft fühlen, sollen das Recht erhalten, ohne Gerichtsentscheid Änderungen innerhalb von 48 Stunden zu verlangen. Der Entwurf sieht Strafen von bis zu 12 000 Euro vor, sollte dem nicht entsprochen werden. Explizit mit eingeschlossen sind Online-Medien. Die italienischen Wikipedianer teilten auf ihrer Webseite mit, dies würde „zu einer inakzeptablen Beschneidung der Freiheit und Unabhängigkeit der Wikipedia führen“. Ob sie tatsächlich betroffen wären, ist unklar. Betreiber der Seite ist nach Angaben des Branchendienstes Heise die Wikipedia-Stiftung mit Sitz in den USA, also außerhalb des italienischen Medienrechts. Die Wikipedianer unterstützen wohl eher den Protest einer wachsenden Gruppe von Bloggern. Wie lange sie streiken wollen, sagten sie nicht. as

0 Kommentare

Neuester Kommentar