18.08.2013 00:00 Uhr

Was fotografieren diese Berlin-Besucher?

Andrea Garofalo aus Trient in Italien (zum zweiten Mal in Berlin, für knapp eine Woche): "Ich war im Januar schon mal hier, bei minus zehn Grad. Jetzt im Sommer ist Berlin eine ganz andere Stadt. Mit meinen Freunden wollte ich eigentlich etwas essen, aber die Schlange war uns zu lang. Deshalb sind wir eher zufällig hierhergelaufen. So etwas kenne ich aus meiner Kleinstadt, wenn es das dort auch nicht direkt im Zentrum gibt. Aber wenn man mit dem Auto zehn Minuten fährt, ist man in der Natur, etwa in Südtirol. Hier, mitten in der Großstadt, hätte ich das allerdings nicht erwartet. Es ist ein toller Ort, um Fotos zu machen. Mit dieser Art Kathedrale da oben, einem Denkmal oder etwas Ähnlichem. Wir machen jetzt eine Wanderung durch den Park, eine kleine Bergwanderung wird das ja fast."

Was fotografiert Andrea Garofalo? Das hier.

Foto: Mike Wolff

Hotels und Ferienwohnungen in Berlin Summer in the City: Touristen lösen Bauboom aus

Sowohl die Zahl der Touristen als auch die der Unterkünfte nimmt zu. Gleichzeitig laufen hunderte Verfahren wegen illegaler Ferienwohnungen. Von Rainer W. During mehr