• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin
22.07.2014 13:09 Uhr

Abgefahren - Ihre unbeliebtesten Radstrecken

Die schmale Fasanenstraße in Charlottenburg darf auf ganzer Länge von Radfahrern gegen die Einbahnstraßenrichtung befahren werden. An den großen Kreuzungen der engen Straße wurden Aufstellflächen geschaffen, um die Radfahrer aus der Autolinie zu bringen. "Allein, wie das Bild des Kreuzungsbereichs Kurfürstendamm zeigt, sind diese allesamt und ständig mit parkenden Autos zugestellt", schreibt uns Eva Schabedoth. Spätestens dann kommen sich Auto- und Radfahrer gefährlich nahe. Für sie ist es ein "Beispiel für eine Verkehrsregelung, die im Ergebnis keinen glücklich macht - zumal Verstöße gegen sie nicht konsequent geahndet werden".

Foto: Eva Schabedoth

Zehn typische Situationen für Berlins Radverkehr Kampfparker, Fehlplanungen und wilde Baustellen

Seit drei Jahren senden uns Leser ihre Bilder von gefährlichen Stellen im Berliner Radverkehr. Diese zeugen vom Unwillen, das Fahrrad als Verkehrsmittel ernst zu nehmen. Eine kleine Auswahl. Von Henning Onken mehr