Medien : Dank „Praline“ und FDP: Europa ist doch sexy

Ulrike Simon

Wer im Internet Praline.de aufruft, sieht eine langhaarige Blondine, splitternackt bis unter den Bauchnabel. Darunter gibt es „Geile Sex-Fotos“ zum Anklicken, links davon steht neben einem drallem Dekolleté der Satz: „Lust auf mich? – Ich warte auf Dich“. Wer die gedruckte „Praline“ aufschlägt, findet unter diversen Nackedeis in unterschiedlichen Stellungen ein Foto einer im Vergleich dazu bieder wirkenden Blondine. Sie heißt Silvana Koch-Mehrin, ist seit zwei Wochen Kolumnistin des Erotikfachblatts und will den „Praline“-Lesern Europa näher bringen.

Die Erfahrung zeigt, dass Europathemen einfach nicht sexy sind. Insofern ist Koch- Mehrin konsequent. Sie geht dorthin, wo es vor Sex nur so wimmelt. Woche für Woche beantwortet Koch-Mehrin nun Fragen wie „Warum gibt es drei Sitze des Europäischen Parlaments? Oder: „Warum braucht Europa eine Verfassung?“ Die Leser dürfen auch selbst Fragen stellen. „Praline“ verspricht: „Jede Anfrage wird persönlich von der FDP-Europa-Abgeordneten Frau Dr. Silvana Koch-Mehrin beantwortet!“ Dem Tagesspiegel sagte die Politikerin: „Alle Deutschen, die älter als 18 sind, haben das Wahlrecht. Es ist für die Politik daher wichtig, alle Schichten der Gesellschaft anzusprechen. Nicht alle schauen Sender wie Phoenix, wie die Quoten zeigen“. „Praline“ meldet eine verkaufte Auflage von 86 535 Exemplaren und erreicht laut Mediaanalyse 860 000 Menschen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar