Didi Senft bei der Tour de France : Liegerad mit Eiffelturm

Alle Jahre wieder: Didi Senft hat sich für die Tour de France wieder etwas ganz besonderes ausgedacht. Dieses Mal fährt der Brandenburger Fahrrad-Enthusiast mit einem selbstgebauten Eiffelturm im Tour-Tross mit.

Didi Senft und sein Eiffelturm-Liegerad. Auch dieses Jahr nimmt der Brandenburger Fahrrad-Enthusiast an der Tour teil.
Didi Senft und sein Eiffelturm-Liegerad. Auch dieses Jahr nimmt der Brandenburger Fahrrad-Enthusiast an der Tour teil.Foto: dpa

Mit einem fast sechs Meter hohen Fahrrad im Eiffelturm-Look startet der märkische Rad-Designer Dieter "Didi" Senft bei der 100. Tour de France. Rund 150 Stunden Arbeit habe er in das selbst gebaute Liegerad gesteckt, sagte der 61-Jährige am Donnerstag in Storkow. Zwischen den Metall-Streben seines Eiffelturms stecken 55 Trinkflaschen von Tour de France-Fahrern. "Die habe ich aufgesammelt und behalten", erzählte Senft.

Nach eigenen Angaben fährt er in diesem Jahr zum 20. Mal bei der französischen Radtour mit - in einem Teufelskostüm. "Meist starte ich nachts und fahre bei den Etappen voraus." Senft entwirft seit rund 40 Jahren Fahrräder. 200 Unikate - wie eine Rikscha für die britischen Royals Kate und William samt Kinderwagen - sind in seinem Museum in Brandenburg ausgestellt. Die 100. Tour de France beginnt am 29. Juni. (dpa)

Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken. 

Mehrfahrgelegenheit – 
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben