ÄGYPTEN : Neue Proteste

Nach dem Freitagsgebet ist es in Ägypten wieder zu Protesten gegen die Regierung von Präsident Mohammed Mursi gekommen. Hunderte Menschen versammelten sich am frühen Nachmittag auf dem Kairoer Tahrir-Platz, um unter dem Motto „Freitag des Abgangs“ für einen Rücktritt des islamistischen Staatsoberhauptes zu demonstrieren. Die Proteste richten sich auch gegen Polizeigewalt sowieTodesdrohungen gegen prominente Oppositionsführer. Außer in Kairo waren auch Protestmärsche in Alexandria und Suez angekündigt. In den vergangenen Wochen mündeten Demonstrationen immer wieder in Ausschreitungen. Bis zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe verliefen die Demonstrationen weitgehend friedlich. dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben