Afghanistan : Extremisten greifen US-Konsulat in Herat an

Extremisten haben am Freitag das US-Konsulat in der westafghanischen Stadt Herat angegriffen. Es habe ein Todesopfer und 18 Verletzte gegeben, teilten afghanische Sicherheitskreise mit.

Nach Angaben des US-Außenministeriums griffen die Aufständischen mit Panzerfäusten und Sturmgewehren an und brachten einen mit Sprengstoff beladenen Lastwagen zur Explosion. US-Bürger seien nicht unter den Opfern, sagte Außenamtssprecherin Marie Harf. Herat nahe der Grenze zum Iran gilt als eine der stabileren Städte Afghanistans. Seit zwölf Jahren kämpfen die radikalislamischen Taliban in dem Land gegen die US-geführten internationalen Truppen und gegen die Zentralregierung in Kabul. (AFP)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben