Politik : Die neue Führungscrew der Sozialdemokraten

Franz Müntefering ist zum ersten Generalsekretär in der Geschichte der SPD gewählt worden. Der Parteitag in Berlin wählte den 59-jährigen Sauerländer am Dienstag mit 94,27 Prozent der Stimmen in das neu geschaffene Amt.

Die neue Führungsspitze der SPD setzt sich wie folgt zusammen. Der SPD-Parteitag wählte den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Wolfgang Clement zum neuen stellvertretenden Parteivorsitzenden. Die bisherigen SPD-Vize Rudolf Scharping, Wolfgang Thierse, Renate Schmidt und Heidemarie Wieczorek-Zeul wurden am Dienstag in Berlin in ihren Ämtern bestätigt. Clement kam bei seiner ersten Kandidatur für einen Vizeposten auf 77,8 Prozent und erzielte damit das zweitbeste Ergebnis der fünf Stellvertreter. Das beste Resultat erreichte Bundestagspräsident Thierse mit 86,6 Prozent der Stimmen. Verteidigungsminister Scharping erhielt 73,2 Prozent, die bayerische SPD-Chefin Schmidt und Entwicklungshilfeministerin Wieczorek-Zeul erhielten 76,1 beziehungsweise 72,0 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben