• Zitty
  • Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Berlin 030
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Leserdebatte : Als Gauck Sarrazin "Mut" attestierte

18.02.2012 13:51 Uhr
Ist er der richtige? Die SPD wünscht sich Joachim Gauck als künftigen Bundespräsidenten. Foto: dpaBild vergrößern
Ist er der richtige? Die SPD wünscht sich Joachim Gauck als künftigen Bundespräsidenten. - Foto: dpa

Wird Joachim Gauck in einem zweiten Anlauf Bundespräsident? Vor gut einem Jahr sorgte er für eine Debatte unter Tagesspiegel-Lesern, als er bei einem Besuch in der Redaktion Thilo Sarrazin attestierte, "Mut bewiesen" zu haben. Was halten Sie von den Äußerungen?

„Politiker haben die Pflicht, ihre Positionen in aller Klarheit zu vertreten“, sagte Joachim Gauck, als er Ende 2010 beim Tagesspiegel zu Gast war. Nur wer seine Entscheidungen ausführlich begründe, könne Ängste vor unpopulären, aber notwendigen Maßnahmen abbauen. Die Fachsprache und Expertenterminologie vieler politischer Tagesdebatten wirke auf die Wähler abschreckend: „Politiker müssen eine Sprache finden, die auch von den einfachen Menschen verstanden wird.“

Gauck äußerte sich auch zu Thilo Sarrazin, dem früheren Berliner Finanzsenator und Autor des umstrittenen Sachbuches „Deutschland schafft sich ab“.

Ihm attestierte Gauck, „Mut bewiesen“ zu haben. „Er hat über ein Problem, das in der Gesellschaft besteht, offener gesprochen als die Politik.“ Die politische Klasse könne aus dem Erfolg von Sarrazins Buch lernen, dass „ihre Sprache der politischen Korrektheit bei den Menschen das Gefühl weckt, dass die wirklichen Probleme verschleiert werden sollen“.

Hier können Sie den ausführlichen Bericht zu Gaucks Besuch nachlesen, der schon damals eine rege Debatte unter den Lesern von Tagesspiegel.de auslöste.

Wie bewerten Sie die Äußerungen Gaucks heute? Glauben Sie, dass für eine mögliche Kandidatur relevant ist, was Gauck damals sagte? Und halten Sie Gauck für den richtigen für das Amt des Bundespräsidenten? Kommentieren und diskutieren Sie mit! Bitte nutzen Sie dazu die einfach zu bedienende Kommentarfunktion etwas weiter unten auf dieser Seite.

Folgen Sie unserer Politikredaktion auf Twitter:

Dagmar Dehmer:


Andrea Dernbach:


Cordula Eubel:


Fabian Leber:


Matthias Meisner:


Elisa Simantke:


Christian Tretbar:


Claudia von Salzen:

Umfrage

Soll Edward Snowden im NSA-Ausschuss aussagen?

Tagesspiegel twittert

Service

Empfehlungen bei Facebook

Weitere Themen

Todesopfer rechter Gewalt

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz