Matthies meint : Der Wutbürger des Körpers

Ganz oben auf der Bestsellerliste steht derzeit ein Buch mit gewagtem Titel: " Alles Scheiße!? Wenn der Darm zum Problem wird". Das Problem ist aber weniger der Verdauungstrakt, meint Bernd Matthies, als vielmehr die Ideenlosigkeit der Verlage.

von
Der Darm ist derzeit ein "Megathema" auf den Buchmessen dieser Welt.
Der Darm ist derzeit ein "Megathema" auf den Buchmessen dieser Welt.Foto: imago/Bettina Strenske

Damals war zweifellos alles besser. Aber wann war damals? Je nach Blickwinkel in einer Zeit zwischen dem letzten Frühstück und dem Pleistozän. Das AfD-Programm spricht sich für etwa 1955 aus, als Burschi noch Sütterlin mit Tintenfass lernte und die Mutti lächelnd Mettigel formte – das ist eine denkbare Variante. Aber, um zum eigentlichen Thema zu kommen: Damals wäre es undenkbar, absolut undenkbar gewesen, dass ein Buch mit dem Titel „Alles Scheiße!?“ zu Bestsellerehren kommt.

Nein, keine Wertung. Das ist eben so. Das Buch, soeben auf Platz 3 der „Focus“-Ratgeberliste eingestiegen, trägt diesen Titel aber auch nicht aus Mutwillen, sondern weil es ein aktuelles Megathema behandelt: den Darm. Der Darm ist so etwas wie der Wutbürger des Körpers, er grummelt Jahrzehnte vor sich hin, aber in ihm formiert sich oft großer Zorn, und dann müssen Bücher her, die diesen Zorn erläutern. „Darm mit Charme“ hieß das erste, und nun folgt, na, Sie erinnern sich.

In den Verlagen wird bereits eifrige an Abklatschen gearbeitet

Wir müssen uns das jetzt so vorstellen, dass sie in den Verlagen unruhig werden. Im Oktober ist wieder Buchmesse in Frankfurt, und die Verleger fragen sich und ihre Lektoren natürlich, wie sie von diesem Trend partizipieren können. „Was haben wir da in der Pipeline?“, sagen sie, und es ist mit einer gewissen Sicherheit davon auszugehen, dass gerade hektisch Titelschutz beantragt wird für „Kackarschmist“, „Sone Kacke“, „Fette Flatulenzen“ und ähnlich aussichtsreiche Projekte. „Wer kann da was drüber schreiben?“, bohren die Verleger weiter, „Yogeshwar? Die Schönberger? Können wir den ollen Walser überreden, da noch was zu machen?“

Auf Rang 1 der Liste steht „Generation Beziehungsunfähig“, auf Platz zwei „Das Kind in dir muss Heimat finden“, und auf Platz 4 hinter „Alles Scheiße!?“ folgt „Gelassenheit“. Ja, man könnte sogar sagen, dass diese Liste so etwas wie den typischen Lebenszyklus widerspiegelt, jedenfalls bis dahin. Hinten auf Platz 10 finden wir übrigens das Buch „Die Kuh, die weinte“. Vermutlich tut sie das, weil noch niemand einen Darm-Ratgeber für Wiederkäuer geschrieben hat.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben