Politik : Mord auf Befehl des Geheimdiensts? Bericht: USA erheben Vorwürfe gegen Pakistan

von

Neu Delhi/Islamabad - Ende Mai fand man seine Leiche in einem Kanal 100 Kilometer vor den Toren der pakistanischen Hauptstadt Islamabad. Seine Mörder hatten ihm zwei Rippen gebrochen, 17 Fleischwunden zugefügt, seine Leber verletzt und ihn dann offenbar erschossen. Der Mord an dem international bekannten pakistanischen Journalisten Saleem Shahzad hatte Schockwellen bis nach Washington gesandt. Bis heute ist die Gräueltat nicht aufgeklärt. Nun berichtete die „New York Times“, ungenannte Beamte in der Obama-Regierung glaubten, dass Pakistans mächtiger Geheimdienst den Mord angeordnet hat.

Das Dementi folgte prompt. Pakistans Botschaft in den USA wies den Bericht als hochgradig spekulativ zurück. Die Zeitung berufe sich auf anonyme Quellen und lasse sich für eine Kampagne gegen Pakistans Geheimdienst ISI einspannen, kritisierte er. Auch der ISI selbst hatte entsprechende Vorwürfe bereits kurz nach der Tat als völlig unzutreffend dementiert. Dagegen beharrte der New-York-Times-Autor Eric Schmitt darauf, dass die US-Quellen von verlässlichen Informationen gesprochen hätten.

Kaum ein anderer Journalist hatte so tiefe Einblicke in die dunkle Welt des Terrors wie Shahzad, der Bürochef der „Asia Times online“ in Pakistan war. Kurz vor seinem Tod hatte der Vater von drei Kindern berichtet, dass Pakistans Marine von Al Qaida nahestehenden Terrorgruppen infiltriert ist. Im zweiten Teil des Artikels wollte er über deren Trainingscamps berichten. Doch er kam nicht mehr dazu. Am 29. Mai verschwand er spurlos, zwei Tage später wurde seine Leiche gefunden. Umgehend hatten viele Finger in Richtung ISI gezeigt. Dabei kursieren zwei Theorien: Einige glauben, dass tatsächlich der ISI den Mord befohlen hat. Andere meinen dagegen, dass Al-Qaida-Sympathisanten im ISI den Journalisten umgebracht haben, um ihn mundtot zu machen. Christine Möllhoff

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben