NACH KRITIK : Gabriel lobt Fatah

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Kritik des Zentralrats der Juden in Deutschland an der Zusammenarbeit seiner Partei mit der palästinensischen Organisation Fatah als „unverständlich“ zurückgewiesen. Die Fatah erkenne das Existenzrecht Israels schon lange an und sei ein unersetzbarer Partner im Nahost-Friedensprozess, meinte er. Gemeinsame Ziele mit der SPD seien Gewaltverzicht, Demokratie sowie das Existenzrecht Israels und eines Palästinenserstaates. Die Zusammenarbeit sei nicht neu.hmt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben