Nach Putschversuch in Türkei : Erdogan lässt Bruder des Predigers Gülen festnehmen

Kutbettin Gülen, Bruder des in den USA lebenden Predigers Fethullah Gülen, ist in der Türkei festgenommen worden. Ankara macht den Prediger für den Putschversuch verantwortlich.

Fethullah Gülen steckt nach Ansicht der Türkei hinter dem Putschversuch.
Fethullah Gülen steckt nach Ansicht der Türkei hinter dem Putschversuch.Foto: dpa

Zweieinhalb Monate nach dem Putschversuch in der Türkei hat die türkische Polizei den Bruder des islamischen Predigers Fethullah Gülen festgenommen. Kutbettin Gülen wurde in Izmir im Westen des Landes gefasst und in Untersuchungshaft genommen, wie die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu am Sonntag meldete. Ihm werde Mitgliedschaft in einer bewaffneten terroristischen Organisation vorgeworfen.

Die türkischen Behörden machen Gülen für den gescheiterten Militärputsch am 15. Juli verantwortlich, was dieser entschieden bestreitet. Gülen ist ein früherer enger Weggefährte von Präsident Recep Tayyip Erdogan. Seit 1999 lebt er im Exil in den USA. Erdogan verlangt die Auslieferung des Predigers. Washington fordert jedoch stichhaltige Beweise für die angebliche Beteiligung des Predigers an dem Putschversuch.

Die Behörden gehen seit dem Putschversuch massiv gegen mutmaßliche Anhänger der Gülen-Bewegung vor. Mehr als 30.000 Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Mehr als 50.000 Menschen wurden per Notstandsdekret aus dem öffentlichen Dienst entfernt.
Der Sicherheitsrat hat inzwischen eine Verlängerung des am 18. Oktober auslaufenden Ausnahmezustands beschlossen. Nach der Verfassung muss zunächst der Sicherheitsrat beraten, bevor formell das Kabinett - unter Vorsitz von Erdogan - die Verlängerung des Ausnahmezustands beschließt. (AFP/dpa)

7 Kommentare

Neuester Kommentar