Newsblog zum G20-Gipfel : Hamburger Polizei greift im Schanzenviertel durch

Nach dem Ende des G20-Gipfels gibt es neue Krawalle. Tagsüber demonstrieren mehr als 50.000 friedlich. Die Chronik des Samstags zum Nachlesen.

von , , und Marius Mestermann
Ein Mann klammert sich im Schanzenviertel an einen Räumpanzer - die Polizei geht mit einem Wasserwerfer gegen ihn vor.
Ein Mann klammert sich im Schanzenviertel an einen Räumpanzer - die Polizei geht mit einem Wasserwerfer gegen ihn vor.Foto: Kai Pfaffenbach/Kai Pfaffenbach

- In der Nacht auf Samstag ist es in Hamburg zu schweren Krawallen gekommen.

- Mehrere Geschäfte wurden geplündert, am Morgen bot sich im Schanzenviertel an einigen Stellen ein Bild der Zerstörung.

- Die Bundeskanzlerin sagt, die Ausschreitungen seien "nicht zu akzeptieren". Auch Politiker anderer Parteien verurteilen die Gewalt.

- Merkel will die Opfer der Krawallnacht entschädigen.

- Die G20 haben sich derweil auf eine Abschlusserklärung geeinigt. Hier finden Sie die Punkte im Überblick.

(mit Agenturen)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

168 Kommentare

Neuester Kommentar