Politik : Pflegekassen im Plus

Berlin - Lohnsteigerungen und gute Konjunktur haben der Pflegeversicherung ein dickes Finanzpolster verschafft. 2012 kamen die Pflegekassen auf einen Überschuss von knapp 100 Millionen Euro, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Damit verfügen sie nun über eine Reserve von 5,55 Milliarden Euro – was fast drei Monatsausgaben entspricht. Zum Vergleich: Die Rücklagen der Rentenversicherer von 28,2 Milliarden Euro reichen rechnerisch gerade mal für eineinhalb Monate. Die finanzielle Situation der Pflegekasse sei „so gut wie lange nicht mehr“, sagte Minister Daniel Bahr (FDP). Die Beitragseinnahmen stiegen 2012 um 3,6 Prozent, sie summierten sich damit auf 23 Milliarden Euro. Allerdings stiegen die Ausgaben noch stärker – im Vergleich zum Vorjahr legten sie um 4,6 Prozent zu. Zum Teil sei das gesetzlich aber so gewollt gewesen, betonte Bahr – unter anderem deshalb, weil Demenzkranke zunehmend Betreuung in Anspruch nähmen. raw