• Rede des französischen Präsidenten: Macron wandelt Trump-Spruch ab: "Make our planet great again"

Rede des französischen Präsidenten : Macron wandelt Trump-Spruch ab: "Make our planet great again"

Es war Trumps Wahlkampfslogan - jetzt spielte Frankreichs Präsident mit dem Satz, um Trumps Ausstieg aus dem Weltklimavertrag scharf zu kritisieren.

Emmanuel Macron hielt eine Ansprache im Fernsehen.
Emmanuel Macron hielt eine Ansprache im Fernsehen.Foto: AFP

"Make our planet great again": Mit einer frechen Anleihe bei US-Präsident Donald Trump hat der französische Staatschef Emmanuel Macron auf den US-Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutzabkommen reagiert. Macron kritisierte in der Nacht zum Freitag in einer Fernsehansprache Trumps Entscheidung, die Vereinbarung aufzukündigen. Auf Englisch formulierte er dann Trumps Wahlkampfslogan "Make Amerika great again" in "Make our planet great again" um - "Macht unseren Planeten wieder großartig".

Der erst 39-jährige Staatschef hatte sich zunächst auf Französisch an seine Landsleute gewandt. Anschließend wechselte er ins Englische: "Lassen Sie mich jetzt unseren amerikanischen Freunden einige Worte zu sagen." Mit leichtem französischen Akzent rief er "alle Wissenschaftler, Ingenieure, Unternehmer, verantwortungsvollen Bürger, die von der Entscheidung des US-Präsidenten enttäuscht wurden" dazu auf, nach Frankreich zu kommen und sich im Kampf gegen den Klimawandel zu engagieren.

Macron schloss mit den Worten: "Ich rufe Sie auf, zuversichtlich zu bleiben. Wir werden Erfolg haben, weil wir vollkommen engagiert sind; weil wir egal, wo wir leben und egal, wer wir sind, eine gemeinsame Verantwortung teilen: unseren Planeten wieder großartig zu machen."

Die Formulierung wurde schnell zu einem Hit in den sozialen Netzwerken. Schon vor einer Woche hatte Macron gezeigt, dass er Trump offen entgegentreten kann: Beim Nato-Gipfel in Brüssel überrumpelte er den US-Präsidenten mit einem langen und energischen Händedruck und wurde dafür im Internet gefeiert. (AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

12 Kommentare

Neuester Kommentar